Opatija Riviera

Riviera des Kontrasts und der Attraktionen

Opatija Riviera

Die Riviera Opatija ist der Ort, der in der altslawischen Mythologie von den Göttern gewählt wurde, die die Berghänge von Učka bewohnten. Gewählt wurde dieser Küstenstreifen Ende des 19. Jahrhunderts auch als Erholungsort für Könige und Kaiser. Heute bietet die moderne Riviera ihren Gästen immer noch wunderschöne Landschaften und eine königliche Behandlung. Die Riviera ist nach Opatija benannt, der Stadt, die als Wiege des modernen europäischen Tourismus gilt, und die seit mehr als 170 Jahren den Titel einer der elitärsten Urlaubsziele im Mittelmeerraum trägt.

Alles begann 1844 mit der Villa Angiolina, die der Patrizier Iginio Scarpa aus Rijeka zu Ehren seiner Frau erbauen ließ. Die Villa wurde bald zu einem beliebten Treffpunkt des Adels und wurde unter anderen von der Kaiserin Maria Anna und dem kroatischen Statthalter Ban Josip Jelačić besucht. Im Herzen der schönsten Parkanlage von Opatija gelegen ist die Villa heute öffentlich zugängig und zugleich Sitz des Kroatischen Tourismusmuseums, dessen Ausstellungsstücke an die Anfangstage des Fremdenverkehrs in Kroatien erinnern – eine gute Anlaufstelle für alle, die sich mit der Geschichte des Tourismus an der Riviera vertraut machen möchten. Außer der Villa Angiolina befinden sich noch zwei weitere attraktive Gebäude unter der Obhut des Kroatischen Tourismusmuseums: das Schweizerhaus, das im Park nur wenige Schritte von der Villa Angiolina entfernt liegt, und der Kunstpavillon Juraj Šporer, in dem diverse Kunstausstellungen stattfinden.

Die Geschichte des Fremdenverkehrs an der Riviera Opatija ist jedoch nicht nur in den Museen zu finden. Sie liegt jedem Besucher quasi zu Füßen: Man kann zum Beispiel wie einst Kaiser Franz Josef auf der Küstenpromenade Lungomare spazieren (schließlich trägt dieser Strandweg heute seinen Namen), in den örtlichen Cafés Süßspeisen kosten, die einst nur hier in Opatija und am Wiener Hof serviert wurden, oder beim Sonnenaufgang dem Rauschen des Meeres lauschen und den Duft des Lorbeeren genießen wie viele Liebespaare in der Vergangenheit auch...

Siebzehn Jahrzehnte Tourismus in dieser Region garantieren einen hochwertigen Service, denn die Bevölkerung und örtliche Tourismusexperten sind auf diese Tradition besonders stolz und stets darum bemüht, ihre Kenntnisse an neue Generationen weiterzugeben. Die Hotellerie an der Riviera Opatija, die 1884 mit dem Bau des Hotels Kvarner begann (es war das erste Hotel an der kroatischen Adriaküste), pflegt heute noch die Tradition der "alten Schule", bei der die Gäste immer an erster Stelle stehen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass viele Besucher immer wieder gern hierher reisen, und dass viele von ihnen hier ihr zweites Zuhause gefunden haben.

2020. Tourismusverband der Stadt Opatija. Alle Rechte vorbehalten.

Web design by iDEA studio